Der ritmo wurde mit dem GERMAN MEDICAL AWARD 2021 aus­ge­zeichnet

 

Düsseldorf, 17. November 2021

 

Kleines Gerät – große Auszeichnung:

Der neue (Langzeit-) Mini-EKG-Rekorder ritmo erhielt gestern im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf den renommierten GERMAN MEDICAL AWARD in der Kategorie „Medical Innovation Product“. Der begehrte GERMAN MEDICAL AWARD krönt jedes Jahr herausragende Leistungen und Innovationen in der Medizin, die eine bessere Patientenversorgung ermöglichen. Das System des ritmo überzeugte die Jury durch ein smartes Zusammenspiel von kompaktem Medizingerät und künstlicher Intelligenz (KI) im Sinne einer innovativen Schlaganfallprophylaxe. Bislang wurden Langzeit-EKGs genutzt, um schleichende Schlaganfall-Risiken wie Vorhofflimmern oder andere Herzrhythmusstörungen frühzeitig zu erkennen. Allerdings sind diese für Patient:innen mit zeitintensiven Klinik- oder Praxisaufenthalten verbunden. Aufgrund einer komplexen „Verkabelung“ sind die Geräte oft störanfällig, haben einen schlechten Tragekomfort und müssen aufwändig gereinigt werden. Die Neuentwicklung ritmo kann durch die KI-Software Vorhofflimmern einfach, schnell und sicher erkennen und ist für die Patient:innen angenehm zu tragen. Damit ermöglicht er ein unkompliziertes Screening von Risiko-Patient:innen über einen Zeitraum von bis zu 12 Tagen.

Eine Herzensangelegenheit – im wahrsten Sinne des Wortes

Entwickelt wurde das kabellose Mini-EKG von Dr. med. Ekkehard Schmidt, Dr. med. Stephan Kranz und Dr. med. Matthias Glawe. Die Hamburger Gründer des Start-ups dpv-analytics nahmen den begehrten Award sichtlich gerührt und stolz in Empfang. Kardiologe Dr. med. Ekkehard Schmidt sagte: „Der ritmo ist für unser Team im wahrsten Sinne des Wortes eine Herzensangelegenheit. Diesen Award nehmen wir im Namen aller 500 Tausend Patient:innen in Deutschland entgegen, die von Vorhofflimmern betroffen, aber noch nicht diagnostiziert sind, und jetzt noch besser vor einem drohenden Schlaganfall bewahrt werden können.“ Dr. med. Stephan Kranz, Facharzt am renommierten Cardiologicum Hamburg und Geschäftsführer von dpv-analytics, ergänzte: „Wir sind dankbar, dass mit der Auszeichnung des ritmo auch das Thema Prävention mehr in den Fokus rückt. Das bestätigt uns in der Überzeugung, dass es Zeit ist für einen Paradigmenwechsel – weg vom Behandeln, hin zum Vorbeugen.“

Mit gerade mal 5×5 cm ist der kabellose EKG-Rekorder ritmo so klein wie ein Passbild, wird den Patient:innen per Post zugeschickt und kann ganz einfach selbst angebracht und abgenommen werden. Er ist duschfest, wird mit einem „Elektrodenpflaster“direkt auf die Haut geklebt und zeichnet  bis zu 12 Tage Daten auf. Nach der Aufzeichnung wird der Rekorder ganz einfach per Post in das dpv-Auswertungszentrum geschickt, wo die Daten eingelesen und ausgewertet werden. Das Ergebnis wird ärztlich geprüft und im Anschluss digital bereitgestellt.

 

Mehr über den German Medical Award 2021erfahren.

 

Impressionen von der Preisverleihung

 

    

 

 

Weitere Pressemitteilungen erschienen in:

Menü