Long-Covid und Herzmuskel­entzündung

Was sind die möglichen Herzprobleme
nach COVID-19?

COVID-19, die durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Krankheit, kann den Herzmuskel schädigen und die Herzfunktion beeinträchtigen.

Dafür gibt es mehrere Gründe.
Die Zellen im Herzen haben Angiotensin-Converting-Enzyme-2 (ACE-2)-Rezeptoren, an denen sich das Coronavirus anheftet, bevor es in die Zellen eindringt. Herzschäden können auch auf eine hohe Entzündungslast zurückzuführen sein, die im Körper bei  der Erkrankung vorhanden ist. Während das Immunsystem das Virus bekämpft, kann der Entzündungsprozess gesunde Gewebe, einschließlich Herzengewebe, schädigen.

Eine Coronavirus-Infektion betrifft insbesondere auch die Innenflächen von Venen und Arterien, was zu Blutgefäßentzündungen, Schäden an sehr kleinen Gefäßen und Blutgerinnseln führen kann, die alle den Blutfluss zum Herzen oder zu anderen Körperteilen beeinträchtigen können.

Dr. med. Ekkehard Schmidt, führender Kardiologe. Mitgründer Deutschlands größter kardiologischer Gemeinschaftspraxis, dem Cardiologicum Hamburg

Die gesamte Erfahrung meines 40-jährigen Berufslebens als Kardiologe ist in den ritmo eingeflossen.

KEIN KABEL

Der ritmo ist so klein wie ein Passbild und hat sämtliche Funktionen eines medizinischen Praxis EKGs. Nur moderner, komfortabler und ohne lästige Kabel.

MADE IN GERMANY

Der ritmo ist als Medizinprodukt zugelassen und zertifiziert